Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nahverkehrsplanung - Zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

LEISTUNGEN
Die Nahverkehrsgesetze in den einzelnen Bundesländern verpflichten die jeweiligen Aufgabenträger des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) dazu, für ihren jeweiligen Bereich einen Nahverkehrsplan aufzustellen und fortzuschreiben, der vor allem die Wirtschaftlichkeit der Verkehrsbedienung im ÖPNV stärken soll.

Der Nahverkehrsplan beachtet vorhandene Verkehrsstrukturen und ist ein wichtiges Instrument der Verkehrsplanung auf Gemeindeebene, denn er bildet den Rahmen für die (zukünftige) Entwicklung des ÖPNV.
Nahverkehrsplanung - Ingenieurbüro Helmert
Die grundsätzlichen Inhalte und Angaben des Nahverkehrsplans sind in den meisten Gesetzen wie folgt festgelegt:
    • Bestand und angestrebte Entwicklung der ÖPNV-Netze,
    • Bestand und Entwicklung des Fahrgastaufkommens,
    • Bestand und Entwicklung des angemessenen Leistungsangebots (Bedienungsformen und Angebotsstandards),
    • Qualität der Fahrzeuge und baulichen Anlagen (häufig unter besonderer Beachtung der Barrierefreiheit),
    • Investitionsplanung (z.B. Reaktivierung von Strecken oder Ausbau von Stationen),
    • Finanzierung der Infrastruktur und des Leistungsangebots,
    • Tarifgestaltung und Entwicklung von (Gemeinschafts-)Tarifen sowie
    • Zugang von Personen mit Mobilitätseinschränkungen zum Öffentlichen Verkehr.

Der Planungshorizont eines Nahverkehrsplanes beträgt im Regelfall fünf Jahre. Oftmals werden auch gemeinsame, d.h. gemeindeübergreifende Nahverkehrspläne für ein gesamtes Verbundgebiet aufgestellt, die alle relevanten Planungen und Projekte der einzelnen Nahverkehrspläne zusammenfassen. Darin werden beispielsweise Anforderungen bezüglich der Fahrzeugqualität oder Regelungen zur Tariftreue festgesetzt.

Wir im Ingenieurbüro Helmert unterstützen Sie bei dieser anspruchsvollen Aufgabe mit erfahrenen Fachingenieuren und arbeiten mit Ihnen gemeinsam an einer Stärkung des ÖPNV!
NAHVERKEHRSPLAN - Stadt Essen
Die Stadt Essen liegt im Zentrum des Ruhrgebietes und verfügt über ein breit gefächertes Angebot im ÖPNV. Die Fortschreibung des Nahverkehrsplans (NVP) der Stadt wurde im Jahr 2005 an das Büro PGN unter Federführung von Herrn Mathias Schmechtig in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Helmert vergeben.
Nahverkehrsplan Bottrop - Ingenieurbüro Helmert
Der Nahverkehrsplan untersucht verstärkt wirtschaftliche und betriebliche Aspekte. Unter der Vorgabe einer kosten­neutralen Umsetzung wurden Stadtteilkonzepte und Linien­vorschläge erarbeitet. Kernstück der Vorschläge war die Einrichtung eines Metrobus-Systems, welches als Premium-Produkt mit dichter Taktfrequenz, ständiger Verfügbarkeit und kurzen Reisezeiten eine Ergänzung zum S- und U-Bahn-System bildet.

Die Planungen konnten auf umfangreiche Erhebungen der Verkehrsbetriebe zurückgreifen. Zählungen an Strecken, Linien und Haltestellen bildeten eine solide Datenbasis. Die Daten wurden in einem Geoinformationssystem (GIS) aufbereitet und standen schon bei der Prüfung von Maßnahmevorschlägen zur Verfügung.

Das Projekt erstreckte sich über den Zeitraum von zwei Jahren und wurde im Jahre 2007 abgeschlossen. Aus der Planungskooperation mit Herrn Schmechtig sind in den nachfolgenden Jahren weitere gemeinsame Projekte entstanden:
    • NVP Kreis Mettmann,
    • Aachen 2015+ (Überarbeitung des Busliniennetzes).
CAMPUS-BAHN - Stadt Aachen
Die Stadt Aachen hat die Ansiedlung von Technologieunternehmen in der Nähe der Hochschule geplant. In 2 Campus-Projekten sollten 10.000 Arbeitsplätze neu entstehen. Im Rahmen des Projektes “RoCK- Regions of Connected Knowledge” wurde eine Machbarkeitsstudie für die innovative Anbindung der RWTH-Erweiterungsgebiete erstellt. Das Ingenieurbüro Helmert erhielt im Jahr 2009 den Auftrag, für verschiedene Erschließungskonzepte die Fahrgastströme zu ermitteln.

Für das Projekt wurde ein regionales, grenzüberschreitendes strukturdatenbasiertes Verkehrsmodell aufgebaut, das folgende Regionen umfasst:
    • Province Südlimburg (NL),
    • Stadt Aachen,
    • Städteregion Aachen.
Campus-Bahn Aachen - Ingenieurbüro Helmert
Zur Erschließung der Gebiete mit dem öffentlichen Verkehr wurden dabei verschiedene Varianten untersucht. Die Planungen konzentrierten sich auf einen kombinierten Stadtbahn-/Straßenbahn-Betrieb, welcher anhand der Kriterien
    • Fahrgastzuwächse
    • Linienbeförderungsfälle
    • Belegung der Streckenabschnitte
    • Haltestellenbelastungen
    • Spitzenstundenbelastungen vor- und nachmittags
beurteilt wurde.
Die Modellergebnisse bildeten die Grundlage für die Kosten-Nutzen-Untersuchung im Rahmen der standardisierten Bewertung.
BUSNETZKONZEPT INNENSTADT - Stadt Aachen
Mit der Einführung der Euregiobahn im Jahr 2002 wurde eine attraktive Schienenverbindung realisiert, durch die die Stadt Aachen im 30-Minuten-Takt mit dem Umland verbunden ist.
In einer weiteren Ausbaustufe sollte eine Durchbindung der Trasse bis in die Innenstadt erfolgen, die zu dieser Zeit nur vom Busverkehr angedient wurde.

Das Ingenieurbüro erstellte ein Gutachten zu den Linienwegen in der Innenstadt. Die Analyse zu den Fahrgast­zahlen in Aachen und den Auswirkungen der neuen
Euregio­bahntrasse griff auf die umfangreichen Informationen aus dem vorliegenden Verkehrsmodell Aachen zurück.

Das Netz wurde anhand der Kriterien Fahrzeit, Fahrtenhäufigkeit (Takt) sowie Umsteigehäufigkeit bewertet.

Die Untersuchung erfolgte räumlich „von außen nach innen“ mit folgenden Gliederungsstufen:
    • Stadtteile,
    • Kordon um den Alleenring,
    • Einfahrten in den Bushof.
Busnetzkonzept Aachen-Innenstadt - Ingenieurbüro Helmert
Das Gutachten enthielt Vorschläge zur Umsetzung mit folgenden Themen:
    • Linienverknüpfungen endender Linien,
    • Linienasttausch von Durchmesserlinien,
    • Reduzierung der Stellflächen im Bushof,
    • Veränderung der Linienführung im zentralen Innenstadtbereich,
    • Beschleunigungsmaßnahmen.

Das Planungsbüro R+K (Runge + Küchler) aus Düsseldorf erarbeitete anhand der verkehrlichen Vorgaben Entwürfe für eine kurz- und langfristige Gestaltung des Bushofs.
Bushof im Busnetzkonzept Aachen-Innenstadt - Ingenieurbüro Helmert
Copyright 2017 | Ingeneurbüro Helmert | Alle Rechte vorbehalten.
Impressum
Copyright 2017 | Ingeneurbüro Helmert | Alle Rechte vorbehalten.
Impressum
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü